Pressebericht vom 30.Juni 2003
Weichen in Richtung Dorferneuerung
Einwohnerversammlung in Belrieth

Belrieth (dws). "Ab 2004 gibt's Geld - wenn's welches gibt", so Belrieths Bürgermeister Hans-Ulrich Laier in der jüngsten Ratssitzung. Denn wenn alles so läuft wie bislang vorgesehen und vom Flurneuordnungsamt Meiningen zugesagt, dann ist Belrieth von 2004 bis 2008 im Förderprogramm der Dorferneuerung.
Soll diese Chance optimal genutzt werden, dann bedarf das einer guten Vorbereitung. Sowohl die kommunalen Vorhaben müssen durchdacht sein - trotz aller großzügigen Förderung geht es ja auch um den Eigenanteil - und die Einwohner müssen zudem die Möglichkeit haben, sich über ihre privaten Baumaßnahmen beraten und über die mögliche Förderung informieren zu lassen. Das Architekturbüro Roßbach - schon erfahren in Sachen Dorferneuerung bei der Betreuung mehrerer Dörfer der Region - hat bereits mit der Planungsphase begonnen.

Termin nicht versäumen

Am 9. Juli 2003 soll es nun eine Einwohnerversammlung im Landgasthof geben, bei der als einziger Tagesordnungspunkt die Dorferneuerung auf dem Programm steht. Jeder Einwohner, der diese Förderung in Anspruch nehmen will, sollte diese Möglichkeit nutzen, um den Termin der Antragsstellung nicht zu versäumen.