Pressebericht vom 10.Mai 2003
Floriansjünger zeigten ihr Können
Die TS 8, die ein Kamerad der Belriether Wehr mit seinem Kleintraktor zur Werra brachte, löste das Löschwasserproblem.Jeder Handgriff musste sitzen bei der Schauübung der Belriether Feuerwehr. Immerhin galt es einen "Brand" zu löschen an Turnhalle und Kindergartengebäude. Trotz der veralteten Technik klappte alles bestens. dFotos: R. Büttner
Schauübung der Belriether Feuerwehr

Belrieth (drbue). Dass man selbst mit der schon recht betagter Technik gute Ergebnisse beim Löschangriff erreicht, bewiesen dieser Tage die Kameraden der Belriether Feuerwehr. Die Floriansjünger zeigten ihr Können bei einer Schauübung.
Mit der inzwischen schon historischen Löschtechnik rückten bei Sirenenalarm die Kameraden zum angenommenen Brand im Gemeinschaftsgebäude Turnhalle und Kindergarten aus. Ortsbrandmeister Bernd Köhler und seine zwölf aktiven Kameraden konnten dabei jedoch bei guter Einsatzbereitschaft nur vorführen, was sie an Löschtechnik tatsächlich besitzen: eine Tragkraftspritze TS 8 aus den 50er Jahren und zwei Schlauchwagen, die durch den Ort auch bergauf mit Muskelkraft gezogen werden mussten.
Zur Erleichterung hatte ein Kamerad seinen privaten Kleintraktor der schweren TS8 vorgespannt und diese an das Werraufer gefahren. Bei derartigen Einsätzen wird immer jeder Mann benötigt, und manchmal bedarf es der Unterstützung der ehemaligen Kameraden, die sich noch mit der Technik aus Großvaters Zeiten auskennen.
Das einzig Neue sind die vier Atemschutzgeräte, die vor allem für den Aufklärungstrupp und die Bergung von Menschen aus Gebäuden benötigt werden. Ein Lob der Einwohner hatten sich die Kameraden jedoch verdient, denn sie waren trotz vorheriger körperlicher Anstrengung schnell am „Brandort", und die alte Spritze förderte auf Anhieb Löschwasser. Nach dieser Übung hatten sich sowohl Aktive wie auch Zuschauer ein kräftiges Mittagessen aus der Gulaschkanone verdient.
In Aussicht gestellt ist der Belriether Feuerwehr demnächst die Modernisierung ihrer Löschtechnik. Die Schnellangriffseinheit „IFEX 3000" soll angeschafft werden. Dazu hat sich der Gemeinderat kürzlich verständigt.