Pressebericht vom 17.Mai 2002
Waldtag seit zwölf Jahren
Belrieth (kb). 1991 aus der Taufe gehoben, gehört der Belriether Waldtag längst zu den festen
kommunalen Terminen im Wonnemonat Mai. Am 26. Mai ist es wieder so weit. Angeführt
von Revierleiter Hartmut Gundelwein geht es auf Schusters Rappen ins Grüne. Treffpunkt ist um
14 Uhr am Bahnübergang. Von hier aus führt der Weg zum Halsberg, und zwar entlang dem im
vergangenen Jahr neu gebauten Weg bis zur Halsberger Höhe. Der Forstfachmann wird
Interessantes über Flora und Fauna erzählen. Immerhin gehören 900 Hektar Wald zur Gemarkung
Belrieth, und vor allem in den letzten Jahren hat sich einiges in den Wäldern getan. Auf dem
Rückweg kommen die Waldwanderer an der Tobias Hütte vorbei. Entlang dem Brandleiteweg
gelangt man dann in den Kreuzungsbereich Hofteicher Straße/Langes Tal. Dort ist Gelegenheit zum
Ausruhen. Bratwürste und Getränke stehen bereit. Nicht nur alle Dorfbewohner, sondern auch
Gäste aus den Nachbarorten sind zum 12. Belriether Waldtag herzlich willkommen.