Pressebericht vom
"Renovierung der alten Viehwaage"
Ortsbild wird aufpoliert. Die "alte Waage" der Gemeinde Belrieth wird derzeit zu einem Schmuckstück
herausgeputzt. Vor einiger Zeit schon setzten Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr des Ortes, die das
Häuschen als Ablage unter anderem für ihre Kleidung nutzen, der "alten Waage" einen neuen Dachkasten auf.
Am Wochenende begannen Alexander Laier, Robert Ganz und Uli Ganz mit dem Verputz des Fachwerkes. Sie
tun das unentgeltlich, eben weil es ihnen Spaß macht, betonte der Belriether Uli Ganz, der schon immer ein
Faible für altes Fachwerk hatte.