Pressebericht vom 7.März 1998
Läutewerk defekt
Belrieth (ks). Seit einiger Zeit
läutet es in Belrieth nicht mehr.
Schuld daran ist das kaputte
Läutwerk. Um wenigstens das Tagesläuten wieder in Betrieb
nehmen zu können, nimmt die
Gemeinde einen Teil der
Reparaturen in ihre Hand.
Ein Gemeinderat schlug in der
jüngsten Ratssitzung vor, die
Reparatur des kaputten
Läutewerkes an der Kirche
mitzufinanzieren. Insgesamt
12 000 Mark würde die komplette
Reparatur kosten. Dies könne sich
die Kirche alleine nicht leisten,
hieß es. Bürgermeister Hans-Ulrich
Laier bedauerte es, daß diese Bitte
um gemeindliche Beteiligung nicht
von der eigentlich zuständigen
Institution, der Kirchgemeinde, an
ihn herangetragen wurde, sondern
ein Dritter "vorgeschickt" wurde.
"Doch wir wollen uns nicht verschließen", wurde betont. Das Dorfoberhaupt unterbreitete den Vorschlag, 4000
Mark zur Reparatur beizusteuern. "So schnell wie möglich soll wenigstens das Tagesläuten in Ordnung gebracht
werden", forderten die Gemeinderäte. Damit habe die Gemeinde bewiesen, daß sie zur Zusammenarbeit mit der
Kirchgemeinde bereit ist. "Oberpfarrer Winfried Wagner sagt immer, die Chemie mit Belrieth stimmt nicht – aber
stimmt das wirklich?", fragte sich Bürgermeister Hans-Ulrich Laier.